Cost per …

16. Oktober 2017 0 Kommentare

Auch wenn der Großteil an Inhalten im Internet gratis abrufbar ist, müssen auf Unternehmens- bzw. Erstellerseite die jeweiligen Kosten dafür natürlich im Auge behalten werden – erst Recht, wenn Sie im Rahmen von Content-Marketing-Kampagnen zielgerichtet kreiert und distribuiert wurden. Mit Hilfe gewisser allgemein anerkannter Messkriterien lässt sich der finanzielle Aufwand für einzelne Maßnahmen konkret bewerten, vergleichen und letztendlich entscheiden, an welchen Stellschrauben nachjustiert werden sollte.
Konkret den Geldaufwand und Nutzen gegenüberstellende Leistungswerte sind:

Cost per Action (CPA):
Sie beschreibt die Kosten für eine je nach Untersuchungsziel klar definierte Handlung des Users, die er im Laufe oder am Ende seiner Customer Journey auf einer Webseite tätig. Dies kann das Klicken eines Formular-absenden-Buttons sein bis hin zum finalen Klick zum Bestätigen eines Kaufs. Cost per Action ist also eine Art Oberbegriff für die folgenden Cost-per-Begriffe.

Cost per Click (CPC):
Speziell in Online-Werbung werden die Kosten bestimmter Maßnahmen gerne auf den einzelnen Klick als tatsächliche Handlung und Interaktion des Users mit einem Werbemittel (Ad Click) umgelegt.

Cost per View (CPV):
Ähnlich CPC, nur mit der Vergröberung, dass die Kosten bereits für den tatsächlich erfolgten Sichtkontakt einer Ad View bemessen werden.

Cost per Impression (CPI):
Ähnlich CPC und CPV, nur mit der weiteren Vergröberung, dass die Kosten bereits für die Ad Impression bemessen werden, also die Seitenanzeige, bei dem mit einem Werbemittel potenziell aber nicht tatsächlich Sichtkontakt besteht.

Cost per Lead (CPL):
Gibt wieder, wie hoch die Kosten eines einzelnen erzielten Leads sind, einer über das reine Klicken hinausgehenden echten Kontaktaufnahme mit einem Interessenten. Vor allem im B2B und Dienstleistungsgewerbe sind die CPL eine wichtige Vergleichsgröße für die Marketing- und Vertriebsabteilungen.

Cost per Order (CPO):
Die Kosten, die für einen konkreten Kaufabschluss fällig sind. In der Regel ein Vergleichswert bei der Untersuchung und Optimierung von Online-Shops.

Zurück-Button Glossar - Airmotion Media