Die Content-Marketing Conference & Exposition (CMCX) feiert ihr erstes dickes Jubiläum: Das Event, das René Kühn und sein Team am 10. und 11. März 2020 auf dem Münchner Messegelände auf die Beine stellen, ist bereits die zehnte Jahresausgabe in Folge. Wir nahmen dies zum Anlass, den Geschäftsführer der Contilla GmbH um ein richtungsweisendes Interview zu bitten.

Die Jubiläums-CMCX 2020: René Kühn und Moderator Micky Beisenherz feiern – Airmotion Media10x CMCX von und mit René Kühn (li.): Hochachtung von Micky Beisenherz

 
Airmotion Media: CMCX, die Zehnte! Herr Kühn, welche drei Gedanken schießen einem als Veranstalter dazu als erstes durch den Kopf?

René Kühn: Da es einem so ein bisschen wie ein eigener runder Geburtstag erscheint, ist Gedanke Nummer Eins: “Wo ist die Zeit geblieben…?” Dann ist man natürlich stolz, dass unser Team so viel Herzblut investiert hat und wir dadurch ein so wirklich krasses Produkt etabliert haben. “Wow, es (hat) funktioniert!”, fällt einem dazu nur ein. Und selbstverständlich, dass wir durch die CMCX mit so vielen sympathischen, verrückten und loyalen Menschen in Kontakt gekommen sind und uns auf der Basis einer herausragenden Community entwickeln durften: “Danke für die tollen gemeinsamen Erlebnisse, die Treue und Unterstützung!”.

Wie groß ist die CMCX mittlerweile geworden? Vielleicht ein paar Facts & Figures?

Wir erwarten zu unserer Jubiläumsausgabe etwa 7.000 Besucher, 100 Aussteller/Partner und 100 Speaker*innen. Das Spannende ist, dass Content-Marketing- Teildisziplinen wie Native Advertising, Influencer Marketing oder Voice mittlerweile Themenschwerpunkte bei uns bilden. Das ist quasi synchron zum Wachstum des Marktes rund um Content und beflügelt natürlich auch das Wachstum der CMCX als Education- und Business Plattform.

Welche Highlights erwarten die Besucher beim diesjährigen Jubiläums-Event, auf und abseits des Podiums? Vielleicht dürfen Sie ja schon das eine oder andere verraten

Das größte Highlight ist und bleibt unser Content auf den fünf Bühnen. Wenn man sich unsere Agenda mit dem Line-up der Speaker für dieses Jahr anschaut, kann man erahnen, wie viel Herzblut in unserer Content-Produktion drinsteckt. So sprechen beispielsweise Marketingverantwortliche von REWE, Bosch, OTTO, AIDA, McDonald’s, Nestlé, Mastercard, REHAU, AOK, Siemens, Wüstenrot, Vaillant, FIAT, B. Braun, Vorwerk und viele mehr. Das ist im deutschsprachigen Raum einzigartiger “Content”, der interessanterweise auch der hauptsächliche Grund für die Relevanz der CMCX ist – ein Beleg dafür, dass die Investition in Content Marketing funktioniert!
Abgesehen davon kommen die Marketer auch gerne als Teilnehmer zu uns, um von Berufs wegen wieder einmal ordentlich mit- und untereinander kommunizieren zu können. Es gibt reichlich Networking-Möglichkeiten wie etwa unsere Guided Tour, Meet-Ups, Speednetworking oder 1:1-Meetings. Und natürlich die legendäre CMCX-NIGHT.

Treffen Sie uns auf der CMCX 2020 und gewinnen Sie Tickets für die CMCX-NIGHT:

 
 
Content Marketing 2011: Welchen Stand hatte die Disziplin damals und worauf setzte man die größten Hoffnungen?

Kurz gesagt: Es gab zur ersten CMCX relativ wenige Akteure bzw. Befürworter der “Idee” von Content Marketing. Diese haben sich aber (zum Glück) durchgesetzt und das Standing der Disziplin ist heute komplett anders. Hoffnung wurde darin gelegt, dass Marketing im wahrsten Sinne des Wortes wieder gehaltvoller wird. Dass es mehr kreativen Spielraum und Sinnhaftigkeit geben wird, als es der 5-Euro-SEO-Text oder die Banner-Ad bieten kann.

Content Marketing 2020: Was davon ist zehn Jahre später eingetroffen, was weniger? Wo stehen wir aktuell in der Werbebranche und bei den Unternehmen, gerade auch in Deutschland?

Die damalige Headline “Unternehmen werden zu Verlagen” ist heute aktueller denn je, wenn man sich anschaut, welche Ressourcen und Kompetenzen in den Unternehmen aufgebaut wurden. Diese generieren dann auch noch zusätzlich Vermarktungs- und Tech-Erlöse – teilweise durch den Verkauf der internen Ressourcen als Agenturleistung für andere Unternehmen. Klar hat das eine gewisse Zeit gedauert und es muss bei einigen Unternehmen bezüglich der Strukturen noch ordentlich Überzeugungsarbeit geleistet werden – aber insgesamt kann man in Sachen Content Marketing von einer echten Erfolgsstory sprechen.

Eine neue Dekade Content Marketing, Native Advertising & Co. liegt vor uns. Bei so vielen Erfahrungen aus der Vergangenheit dürfte eine kleine Zukunftsprognose drin sein: Was passiert im Content Marketing der 20er Jahre?

10x CMCX von und mit René Kühn – Airmotion Media

Es wurden uns ja damals schon die Begriffe Content Marketing und Co. vorgeworfen – zu Unrecht. Daher lasse ich hier gerne wieder Buzzwords für sich sprechen: Purpose, KI, Native, Influencer, DooH, IoT, Voice, komplette Automation etc. Und der inhaltliche Blick in die Glaskugel: Durch Veränderungen im programmatischen Bereich sowie den Entwicklungen im technologischen Bereich – Stichwort: Geschwindigkeit – werden die Möglichkeiten geringer, sich gegenüber seinen Marktbegleitern zu unterscheiden. Das, was entscheidend für das Gewinnen des Kampfes um die Aufmerksamkeit der Kunden sein wird, ist die Qualität der Inhalte und die Kreativität, mit der man die Zielgruppe anspricht. Auf der 20. CMCX sprechen wir dann darüber: Back to the roots…

Selters, Sekt oder Champagner: Mit was stoßen Sie mit Ihrem Team auf das Jubiläum an?

Genau in dieser Reihenfolge starten wir die Teamfeier nach der CMCX – beim Frühstück. Anschließend wechseln wir auf ein Weißbier, um dann den Karneval (fällt bei uns durch die CMCX-Vorbereitungszeit fast immer komplett aus) mit einigen Pittermännchen Kölsch nachzuholen. Prost!
 
Herr Kühn, wir bedanken uns vielmals für das Interview – herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Jubiläum und natürlich: auf die nächsten zehn Ausgaben CMCX!

© alle Fotos: Contilla GmbH

 

Wir lieben gute Geschichten. Und bringen sie zu Ihrem Publikum: