Banner gehören verbannt

Obwohl Sie den blinkenden und tanzenden Display-Anzeigen intuitiv keine Aufmerksamkeit mehr schenken, meinen die meisten Unternehmen, dass sie dadurch effizient und gezielt Werbung betreiben können. Wobei wir auch schon bei dem aktuellen Hauptproblem des Online-Marketings angekommen wären.

Wissen Sie noch, wann Sie das letzte Mal etwas Interessantes gelesen haben?

Vermutlich jetzt – denn sonst würden sie den Text nicht lesen. Wahrscheinlich sind Sie auch nicht ohne Grund auf diese Seite gelangt: Sie wollen wissen, wie Sie ihr Unternehmen am besten vermarkten können oder wollen sich über Content-Marketing informieren. Sie suchen die passenden Antworten auf Ihre Fragen und das kostenlos, wie sie es aus dem Internet gewohnt sind.

Content-Marketing am eigenen Leib erfahren

Gerade erfahren Sie Content-Marketing am eigenen Leib: Sie haben ein Problem und suchen eine Lösung. Sie stöbern im Internet über Search Engines oder Social Media und suchen Content, der Ihnen hilft Ihre Fragen zu beantworten. Wenn Sie interessante und auf Sie zugeschnittene Antworten finden, beschäftigen Sie sich vermutlich intensiver mit dem Absender des Contents. Die Folge: Es besteht eine große Chance, dass aus dem User ein potenzieller Kunde wird. Die Chance steigt, wenn Ihnen der Verfasser des Textes häufiger positiv auffällt.

Blinkende Anzeigen sind von Gestern

Als das Internet noch neu und aufregend war, boomte das Geschäft mit leuchtenden und rotierenden Anzeigen – die User waren begeistert und folgten ihnen ohne zu zögern. Doch damit ist jetzt Schluss: Mit blinkenden Bannern assoziieren die User ein nerviges und schrilles Internet, dem sie so gut wie möglich, aus dem Weg gehen wollen. Sie suchen das reife und moderne Netz.

Die User wollen mehr

Die User surfen nicht ohne Ziel im Internet und lassen sich nicht von blinkenden Animationen begeistern – Sie haben konkrete Fragen: Wie backe ich einen leckeren Schokokuchen? Welche Frisur liegt im Trend? In welchem Restaurant gibt es das beste Frühstück? Die Banner sind nichts weiter, als störend. Heutzutage zählen hochwertige Texte, beeindruckende Bilder und mitreißende Videos – aus den Massen an Angebot, werden die wahren Schätze gesucht.

Mit einem einfachen Konzept, können Unternehmen in der ersten Liga spielen: Verbannen Sie die Banner und machen Sie die User mit professionellem und kostenlosem Content zum glücklichen Kunden.