5. Workshop & Wiesn: Auf in eine neue Content-Marketing-Zukunft
Hitzige Diskussion trifft auf kühle Mass

Rundes Jubiläum für den Wiesn-Workshop: Bereits zum fünften Mal lud Airmotion Media am 4. Oktober zum „Wiesn-Workshop“ in München. Rund 30 Gäste aus der Medienbranche lauschten den spannenden Vorträgen, die anschließend auf der Wiesn im Hacker-Festzelt ausgiebig diskutiert wurden.

Die Speaker beim 5. "Workshop & Wiesn" 2018 – Airmotion MediaV.l.n.r.: Thomas Bily, Tobias Lobe, Thomas Mende, Dr. Klaus-Holger Kille / © Foto: Airmotion Media

 

Wie viel ist Content wert?

Nach einer Begrüßung von Tobias Lobe, Geschäftsführer von Airmotion Media, sorgte bereits der erste Referent des Tages, Thomas Mende, Consultant & Ex-CEO Vision Media, für hitzige Diskussionen. Sein Vortrag mit dem Titel „Performance Publishing – Der nächste Schritt zur Content Monetarisierung“ drehte sich vor allem um die Frage: Welcher Content bringt wirklich Geld und was bedeutet das für die Redaktionen? Müssen Ressorts, die nicht das Mainstream-Publikum ansprechen, gnadenlos gestrichen werden? Doch wo bleiben dann die Vielfalt und der Spaß am Schreiben?

Alte Muster brechen

Der zweite Referent des Tages Thomas Bily, Gründer und CEO Wize.life, hat den Schritt bereits gewagt. Auf seinen Seiten finden sich nur noch Inhalte, die auch Umsatz und auch Aufmerksamkeit generieren. In seinem Vortrag mit dem Titel „Content Marketing im Social Web ist wie Freeriding“ verdeutlicht er anschaulich, warum es so wichtig ist, perspektivisch zu handeln und nicht an der alten Umverteilung der Ressourcen festzuhalten. Der Mut für das Neue werde schließlich mit Erfolg belohnt. Im Fall von Wize.life, das früher Seniorbook hieß, bedeutet das aktuell pro Monat 17 Millionen Visits und 45 Millionen PI.

Neue Chancen mit Alexa und Co.

Mit einem spannenden Blick in die Zukunft beendete der dritte und letzte Referent Dr. Klaus-Holger Kille, CEO von Brandlogistics.net, den Workshop. In seinem Vortrag mit dem Titel „Wenn Marken sprechen lernen – Wir bringen Ihrer Marke sprechen bei“ zeigte er ganz neue Chancen für Unternehmen in Sachen Content Marketing auf. Schließlich nutzen allein in Deutschland bereits 10 Millionen Haushalte einen Sprachassistenten. Warum also nicht gezielt Content für Alexa und Co. produzieren? Er hat es mit seiner neu entwickelten Skill zur Wissenssendung „Galileo“ bereits vorgemacht.

Zünftiger Abschluss auf der Wiesn

Rechtzeitig zum Mittagessen ging es vom Konferenzraum in den MediaWorks an der Rosenheimer Straße per Shuttle direkt auf das Münchner Oktoberfest. Dort konnten sich alle Beteiligten nicht nur über die spannenden Vorträge, sondern auch über ihre eigenen Erfahrungen austauschen. Auch neue geschäftliche Kontakte wurden bei der einen oder anderen Mass Hacker-Festbier geknüpft. Ein rundum gelungenes Event, das auch im nächsten Jahr natürlich seine Fortsetzung finden wird – dann bereits zum sechsten Mal.

Geselliger Ausklang beim 5. "Workshop & Wiesn" 2018 – Airmotion Media© Foto: Airmotion Media

 

Verwandte Beiträge: