Braucht es einen Ethik-Kodex für Content Marketing?

Für die Einen ist Curved.de der E-Plus-Gruppe ein Paradebeispiel für gelungenes Content Marketing. Für Professor Lutz Frühbrodt hingegen ein ethisch sehr bedenklicher Fall des Unternehmensjournalismus nach „Tarnkappen-Praxis“. Der Kommunikationswissenschaftler prangert fehlende Transparenz und Mangel an gesellschaftlicher Verantwortung im Content Marketing an. Seine Forderung: ein eigener Ethik-Kodex.
Gleich reinlesen

01_ethik-kodex_01© Foto: Ratana21/Shutterstock

 

Wie halten Sie es mit Professor Frühbrodts kontroversem Vorstoß? Fehlt es wirklich an Fairplay? Braucht es verbindliche Regeln?
Vielen Dank für Ihre Kommentare!


Verwandte Beiträge: