Wenig Einsatz, viel Ertrag: Growth Hacking

Growth Hacking – das heißt: mit niedrigem Marketing-Budget und entsprechend wenig (Social-Media-)Arbeitsaufwand schnell, aber nachhaltig Bekanntheit und Absatz einer Firma pushen. Was bei Startups wunderbar funktioniert, kann auch etablierten Unternehmen sicher nicht schaden.

Sylvia Lermann erläutert bei marconomy, warum Growth Hacking sogar im B2B-Bereich das Zeug zu ganz großem Sport hat – natürlich nicht, ohne uns mit zehn hochwertigen Praxistipps zur Lead-Generierung auszustatten.

Gleich reinlesen

03_growth-hacking© Foto: pogonici/Shutterstock


Verwandte Beiträge: