Warum Verlage bei Native „hochgradig bescheuert“ sind

Lukas Kircher über das Erfolgsrezept von C3 und den Charme von Native Ads.

Lukas Kircher, Chef der Agentur C3, findet deutliche Worte über das Native Ad-Entwicklungsland Deutschland. Im MEEDIA-Interview spricht er darüber, wie er „normale Menschen vor schlechter Werbung bewahren“ will, sein Verständnis von Qualität im Content Marketing – und warum sich deutsche Publisher beim Native Advertising „hochgradig bescheuert und gefährlich“ anstellen.

Zum Interview

Lukas Kircher über C3 und Native AdsFoto-Quelle: C3 Magazine/www.c3.co

Verwandte Beiträge: