Sieben Fragen, die Sie sich vor dem Content-Marketing-Start stellen müssen
Die Checkliste für Ihre Startvorbereitungen

Gratulation: Sie haben schon so viel Gutes gehört und wollen endlich in Ihr eigenes „Abenteuer Content Marketing“ aufbrechen! Content Marketing ist jedoch eine komplexe, anspruchsvolle Werbedisziplin. Vergewissern Sie sich deshalb vorab, wie es in Ihrem Unternehmen um die Grundlagen für Ihr Engagement überhaupt bestellt ist.

Sieben "Checks" vor dem Content-Marketing-Start - Airmotion MediaKein Start ohne "Pre-Flight Check" / © Foto: Alexey Y. Petrov/Shutterstock

Treffen Sie Ihre Startvorbereitungen mit Hilfe der folgenden sieben „Checks“:

1. Gibt es einen zentralen Ansprechpartner für alle kommenden Aktivitäten?

Bestimmen Sie einen Projektleiter, der den Überblick hat und bei dem alle Fäden intern und extern zusammenlaufen. In der Regel sind das die Kollegen mit der meisten Erfahrung bei abteilungsübergreifenden Herausforderungen. Im Zweifel sollte sie oder er stressresistent sein und ein gutes Gespür für den Umgang mit Kunden und Partnern haben. Das sichert den professionellen Auftritt nach außen, auch wenn das Projekt zwischenzeitlich einmal ins Stocken kommen sollte.

2. Welche Abteilungen können, welche müssen involviert werden?

Wie die meisten Projekte lassen sich auch Content-Marketing-Kampagnen in die zwei Hauptbereiche Planung und Ausführung splitten. Bei der Initiierung und Konzeption ist vor allem das Management um Vertrieb, Marketing, Finanzen und womöglich auch die Geschäftsführung gefragt. Bei der Ausführung müssen Kräfte aus der (Video-)Redaktion, Grafik und Technik freigemacht werden.

3. Können regelmäßige Projekt-Meetings organisiert werden?

Gerade in Anbetracht so vieler beteiligter Abteilungen und Personen ist eine gute Kommunikation das A und O. Sie hilft dabei, Themen zu finden, Prioritäten zu setzen und die Ressourcen zu steuern und zu bündeln.
Wöchentliche Sitzungen im kleinen Kreis der unmittelbar am Projekt Arbeitenden und monatliche Treffen auf Leitungsebene bieten sich an. Auch regelmäßige (Status-)Calls mit Kunden oder Partnern können so gestaffelt werden.

4. Passen die internen Kapazitäten?

Schätzen Sie ab, wie flach oder tief Ihre Content-Marketing-Kampagne in den Geschäfts- und Arbeitsablauf Ihres Unternehmens eingreift. Ist das Budget gesichert? Passt das Projekt in die aktuelle Auftragslage?
Bewerten Sie außerdem, ob die geforderten Abteilungen zeitlich und fachlich überhaupt in der Lage sind, das Bevorstehende zu meistern. Wieviel Personal steht zur Verfügung? Wieviel Know-how hat es?.

5. Stehen die nötigen Werkzeuge und Materialien zur Verfügung?

Für die Produktion, Distribution und Kontrolle Ihrer Inhalte müssen die technischen Voraussetzungen und Arbeitsmittel stimmen (Hard- und Software). Denken Sie an Content-Management-Systeme, Foto- oder Videobearbeitungstools, Zugänge zu Bilddatenbanken und Newsfeeds – aber auch an Ihre Netzanbindung und Server-Kapazitäten.

6. Wohin soll der Weg führen?

Mit den Erfahrungen und Erwartungen an frühere Werbemaßnahmen wird Ihnen Ihre Geschäftsführung und Marketing-Leitung hier sicherlich den Weg weisen. Definieren Sie zusammen Ihre Grob- und Feinziele sowie die (ersten) Kennzahlen, mit denen Sie den Erfolg Ihrer Content-Marketing-Aktivitäten messen wollen.

7. Können Sie auf externe Unterstützung bauen?

Überlegen Sie sich, ob es nicht sinnvoll (und wirtschaftlicher) wäre, für bestimmte zeitliche oder inhaltliche Bereiche professionelle Hilfe von außen anzufordern. Externe Dienstleister wie Content-Marketing-Agenturen können Ihnen alle oder einzelne Aufgaben abnehmen oder auch nur als beratender Partner zur Seite stehen.

Sie haben auf die meisten Fragen eine gute Antwort?
Dann steht Ihrem Content-Marketing-Start nichts mehr im Wege!

Sieben "Checks" vor dem Content-Marketing-StartAlles gecheckt und Vorbereitungen getroffen? Guten Flug! / © Foto: James Steidl/Shutterstock

Der nächste Schritt ist ein konkreter Content-Marketing-Plan – das Wichtigste darüber erfahren Sie hier!

HINWEIS: Unsere Checkliste für den Content-Marketing-Start gibt es auch als kompakte Infografik!

 

Verwandte Beiträge: