Nochmal acht Social-Media-Tipps für smarte Unternehmen
Zur Lösung kreativer Verstimmungen in den sozialen Netzwerken

Mit den ersten acht Ideen, mit denen Sie speziell Ihre Social-Media-Kanäle aufpeppen können, war noch lange nicht Schluss. Hier ist ein dicker Nachschlag für frischen Wind in Ihren Unternehmens-Accounts.

Nochmal acht Social-Media-Tipps für smarte Unternehmen© Foto: Antoniya G. Kozhuharova/Shutterstock

 

9. Präsentieren Sie sich in Serie(n)

Wer viel in den sozialen Netzwerken postet, erntet noch lange nicht entsprechend viel positive Kritik. Und wer die Nachrichten unregelmäßig und offensichtlich willkürlich einstreut, der gewinnt auch keinen Blumentopf. Denn die Zielgruppe hat es dann schwer nachzuvollziehen, aus welcher Ecke die Botschaften kommen. Besser ist es, tägliche, wöchentliche oder monatliche Posting-Serien zu starten. Mit einem gewissen nachvollziehbaren Veröffentlichungsmuster verbessern Sie das Interesse und die mit Interaktion Ihren Followern – im optimalen Fall erwarten Sie Ihre „nächste Runde“ schon voller Vorfreude.
 

10. Servieren Sie Video-Häppchen

Eine moderne Marke kann im Content Marketing nicht auf Videos verzichten. Diese werden einfach öfter (und oft einfacher) geteilt als schnöder Text, selbst wenn dieser superinteressant geschrieben sein mag. Und haben Sie keine Angst vor Bewegtbild: Aufwendige Produktionen sind nicht das Maß der Dinge. Oft sind es die kleinen Happen, die trotz minimalem Editing beim Publikum ankommen. Zudem wollen Ihre (künftigen) Fans unterhalten sein. Mit kurzen Videos gelingt dieses Vorhaben am besten.
 

11. Tun Sie sich mit einer anderen Firma zusammen

Nicht viele Firmen können Content-Brocken wie Webinare, Erklärvideos oder E-Books komplett allein und inhouse stemmen. Oder über ausreichend reichweitenstarke eigene Kanäle publizieren. Gut, wenn es dann einen oder mehrere Partner gibt, um Co-Marketing zu betreiben. Wer hat Erfahrung in einem Bereich, während er auf Sie in einem anderen zählen kann (und natürlich kein Wettbewerber ist)? Gleichzeitig erweitern Sie Ihr Publikum um das des Partners, das ähnliche Interessen haben sollte. Eine Win-win-Situation auf allen Ebenen, die gerade über Social Media wunderbar schnell und effektiv hergestellt werden kann.
 

12. Beziehen Sie sich auf Trends und „Top-Themen“

In Ihrer Strategie tun Sie gut daran, Posts mit aktuellen Themen zu verbinden. Worüber spricht die Branche gerade? Ist ein großes, bekanntes Ereignis in Sicht? Kann man den eigenen Beitrag auf dieses Event beziehen? Doch Vorsicht vor Halbwissen und Fettnäpfchen: Von potenziell sensiblen Inhalten oder politischen Aussagen nehmen Sie besser Abstand. Hier können Sie schnell in eine Ecke gedrängt werden, in die Sie überhaupt nicht wollten – und unter Umständen sogar Ihrem Markenimage schaden.
 

13. Nutzen Sie Inhalte mehrfach (und damit clever)

Leider bekommt der durchschnittliche Einzelbeitrag in den sozialen Medien nur acht Shares. Etwas wenig, wenn man an den großen Aufwand denkt, der hinter vielen Inhalten steckt. Mit ein klein wenig „Hirn“ lässt sich aus einem Beitrag jedoch weit mehr rausholen. Kein Mensch verbietet Ihnen oder bestraft Sie dafür, Teilinhalte separat zu posten. Soziale Netzwerke gibt es eine ganze Reihe. Wieso also nicht einfach das gut durchdachte Stück woanders nochmal verwenden? Die Form oder den Fokus leicht abgeändert und schon erwacht der Beitrag zu neuem Leben.
 

14. Locken Sie mit Wettbewerben und Give-Aways

Hinter den höchsten Ausschlägen auf der Engagement-Skala steckt so gut wie immer Wettbewerb-Content. Die User lieben Herausforderungen. Und Gewinne. Accounts von und mit Wettbewerben wachsen am schnellsten und erhalten die meisten Kommentare. Außerdem bieten sie tolle Möglichkeiten der späteren Aus- und Weiterverwertung. Steigen Sie ein – mit eigenem „Contest Content“. Sie benötigen nur ein Give-Away Ihres Unternehmens, hart (Produkt) oder soft (Rabatte). Sorgen Sie für klare Verhältnisse und Spielregeln. Und vergessen Sie nicht, Kontaktdaten einzusammeln. Die Verbreitung Ihrer Challenges über originelle Hashtags gelingt im Nu!
 

15. Antworten Sie Followern (zeitnah)

Es ist schon ein tolles Gefühl zu beobachten, wie sich Ihre Follower vermehren. Hocherfreulich wird es dann, wenn sich ihre Audienz aktiv zurückmeldet und kommentiert. Und wenn sich Follower schon die Zeit nehmen, auf Ihre Beiträge zu reagieren, so haben diese unbedingt Ihr Feedback verdient. Zeigen Sie mit zeitnahen Antworten, dass Sie sich live um sie kümmern. „Niemals zu ruhig sein“, lautet die Devise – Kommentare unbeantwortet zu lassen, ist Frevel!
 

16. Teilen Sie fleißig und vielseitig

Im Content und speziell Social Media Marketing ist Teilen Pflicht. Halten Sie sich hier nicht zurück. Egal, in welchen sozialen Netzwerken Sie aktiv sind: sharen Sie, was das Zeug hält. Das dürfen (oder sollten sogar) nicht immer eigene Inhalte oder solche mit direktem Bezug zu Ihrem Unternehmen sein. Es kommt viel authentischer an (und zurück), wenn Sie andere relevante Unternehmen oder Persönlichkeiten durch Sharing in Szene setzen. Außerdem können Sie Ihre Posts um Bilder und Beiträge Ihrer Follower anreichern.
Generell sehr gut und sicher fahren (und sharen) Sie, wenn Sie sich an der 80-20-Regel orientieren: Gut 80 Prozent Ihrer Posts befassen sich mit dem „Infotainment drumherum“ – und nur etwa 20 Prozent machen konkret Werbung für Ihr Unternehmen.
 


Verwandte Beiträge: