Mit diesen fünf Beiträgen bringen Sie Ihr Online-Marketing auf Kurs

Native Advertising scheidet die Geister, vom Begriff an sich bis hin zum praktischen Einsatz. Eine aktuelle Zusammenfassung aller Facts schafft nun Abhilfe. Außerdem in diesem Beitrag: How To „Video via Social Media“, Texten wie die Content-Marketing-Profis, Engagement Marketing und mehr.

Fakten-Check Native Advertising: Fluch oder Segen?

native_ads2

Die Einen halten Native Ads für die Rettung der Publisher. Die Anderen nennen es den Untergang des Journalismus – den Wolf im Schafspelz, der der Glaubwürdigkeit der Publisher schade.
Anschaulich und praxisnah stellt Melanie Petersen vom t3n-Magazin alle Begrifflichkeiten, Pros und Cons sowie Dos und Don’ts in Sachen Native Advertising gegenüber. Untermauert mit den Ergebnissen aller wichtigen Studien der jüngsten Vergangenheit zu diesem Thema.
Ein toller „Lagebericht“ sowohl für die, die bereits auf Native Ads setzen, als auch für die, die noch unentschlossen sind.
Lesen Sie hier den ganzen Beitrag

Video via Social Media: Sechs Zutaten für Ihr Erfolgsrezept

02_Video-via-Social-Media_01© Foto: weedesign/Shutterstock

Wer Videos in seine Content-Marketing-Strategie integrieren will (und kann), der vergrößert deutlich sein Potential, vom Publikum wahrgenommen zu werden. Erst Recht, wenn er damit seine Social-Media-Präsenz bereichert. Doch wie geht man hier zielorientiert und kostenbewusst vor?
Die Social-Media-Agentur tobesocial versorgt uns mit sechs sehr brauchbaren Tipps für erfolgreiche Video-Kampagnen über die sozialen Netzwerke.
Mehr erfahren

Mit acht Tipps spielend leicht Texten (lernen)

03_Mit-acht-Tipps-texten_02© Foto: alphaspirit/Shutterstock

Vom Bewegtbild zurück zur Basis erfolgreichen Contents: dem Schreiben guter Werbetexte. Philipp von der Brüggen von der Münchner B2B-Agentur technology marketing people gibt in seinem Blog acht wertvolle Praxistipps, „wie Sie aus jedem Text starke Werbung machen“. Ein umfassendes, bildhaft erklärendes Regelwerk, das jeder Content-Marketing-Redakteur kennen sollte. Empfehlung unsererseits: Herrn von der Brüggens Zwischenfazits ausdrucken und an die Wand pinnen!
Gleich reinlesen

Die fünf Stufen der Erleuchtung im Content Marketing

04_Die-fuenf-Stufen-der-Erleuchtung_01© Foto: ra2studio/Shutterstock

Immer locker bleiben! Bernd Krämer von Cream Colored Ponies räumt in seinem W&V-Gastbeitrag mit den fünf häufigsten Missverständnissen auf, die sich in Sachen Content Marketing verbreitet haben. Er fordert den entspannten Blick zurück auf das Wesentliche: der Beschäftigung mit den Menschen und ihren Interessen.
Zu mehr Gelassenheit im Content Marketing

Wie weit sind Sie beim Engagement Marketing?

05_Engagement-Marketing_01© Foto: kenary820/Shutterstock

Engagement ist das Buzz-Word im Online-Marketing. Es steht für den direkten Umgang der User mit Webseiten und deren Inhalten. Dass diese Disziplin gerade in Deutschland noch recht unausgegoren betrieben wird und wo noch viel Luft nach oben ist, hat Anton Priebe von OnlineMarketing.de recherchiert.
Spannende Bestandsaufnahme auf Basis einer aktuellen Studie der Stuttgarter Hochschule der Medien, mit interessanten Infografiken und Interviewbeiträgen der Studienleiter.
Hier geht es zum Artikel

Verwandte Beiträge: