Ist die Online-Werbung am Ende?

Die Zukunft der Online-Werbung steht auf Messers Schneide – zehn Thesen, die Sie dazu kennen sollten. Erfahren Sie außerdem, wie man seine Social-Media-Erfolge wirklich messen kann, SEO von Social Media profitiert und das Texten wieder richtig Sinn und Spaß macht.

 

Die Zukunft der Online-Werbung: Zehn Dinge, auf die Sie sich gefasst machen sollten

01_Die-Zukunft-der-Online-Werbung_02© Foto: Andrey_Popov/Shutterstock

Seit 15 Jahren beobachtet und (be)lehrt Ralf Scharnhorst die Online-Marketing-Branche. Dabei hat der Dozent der Hochschule Macromedia fast jeden Fehler miterlebt, der gemacht wurde. Auf den Punkt analysiert er die gegenwärtige Entwicklung im Online-Marketing und stellt zehn gestochen scharfe Thesen zur Zukunft der Online-Werbung auf – oder gar zu ihrem Ende?
Riskieren Sie den Blick in die Kristallkugel

Social-Media-Erfolge nachweisen: So machen Sie Ihren Chef glücklich

02_Social-Media-Erfolge-nachweisen© Foto: Lina Truman/Shutterstock

Das Tracking von Social-Media-Kampagnen verkommt leider oft zu einem nur intersubjektiv bewertbaren Zusammengewürfel von Messwert-Indizien. Echte, unstrittige Beweise für den Erfolg Ihrer Tätigkeit als Social-Media-Manager vorzulegen, gelingt selten. Doch natürlich fordert jedes Unternehmen genau diese, hat es doch in Sie investiert.
Lasse Lund von Falcon Social setzt Ihnen fünf Meilensteine vor, die Sie ohne Umwege ans Ziel bringen und Ihren Arbeitgeber strahlen lassen.
Mehr erfahren

SEO und Social Media: Zwei, die zusammengehören

03_SEO-und-Social-Media_02© Foto: Bildagentur Zoonar GmbH/Shutterstock

SEO und Social Media haben einen festen Platz in den meisten modernen Unternehmen. In der Regel operieren ihre Manager in getrennten, sogar konkurrierenden Abteilungen – und verschenken enormes Potential:
Es ist „ärgerlich, dass beide Disziplinen nicht ordentlich zusammenarbeiten“, moniert Eric Kubitz. In seinem Blogbeitrag bei LEAD digital beschreibt der SEO-Experte ausführlich, wie lukrativ die Vernetzung beider Fachbereiche sein kann.
Lesen Sie hier den gesamten Beitrag

Werbetexten mit Köpfchen: Bloggen ohne Google-Klatsche

Ob in den sozialen Netzwerken oder bei den Suchmaschinen – nahezu überall treffen die Verfasser „gesponserter Beiträge“ auf verschärfte Richtlinien und Algorithmen, die das Durchkommen zum Zielpublikum erschweren. Nur wirklicher Mehrwert soll laut Google durchkommen, respektive gut gerankt werden.
Laura Melchior von INTERNET WORLD Business gibt nützliche Tipps, wie Sie den Ansprüchen der Suchmaschine gerecht werden. Dazu passend fügt Sie eine Bildergalerie der wichtigsten Google-Updates seit 2002 an.
Gleich reinlesen

Schreibblockade? Mit diesen sechs Praxistipps flutscht es wieder

05_Schreibblockade_01© Foto: Candy Halls/Shutterstock

Schön und gut, um die Tücken des Google-Rankings zu wissen. Doch was tun, wenn einem schon beim eigentlichen Texten die Puste ausgeht? Zielbar-Gastautorin Lisa-Alexa Kopka kennt diesen (Not-)Fall der totalen Hirn- und Schreibblockade offenbar nur zu gut. Mit sechs jugendlich-frischen Tricks zieht sie alle „Content-Creation-Erschöpfungsopfer“ wieder aus dem kreativen Loch.
Hier neue Energie tanken

Verwandte Beiträge: