Gut präpariert ins neue Content-Marketing-Jahr

Noch einmal vor dem Jahreswechsel dürfen wir Sie mit interessanten Fakten, Infos und Werkzeugen rund um Content Marketing, Native Advertising und Social Media versorgen.
Wir wünschen Ihnen allen besinnliche, erholsame Festtage und einen guten Start in ein erfolgreiches Jahr 2016!

Studie belegt: Native Advertising wirkt

rosige_aussichten

Wer im neuen Jahr als Werbetreibender rosige Aussichten genießen will, der sollte auf Native Advertising setzen. Wie die jüngste Studie der ForwardAd-Group belegt, steigern Native-Advertising-Kampagnen spürbar die Sympathie der beworbenen Marke.
Besonders wohl fühlten sich die knapp 4.200 befragten Nutzer, wenn die optische und inhaltliche Integration der NativeAd-Artikel in ihre gewohnten Portale gut gelungen war.
Zu den Details der Studie

So wird das Content-Marketing-Jahr 2016!

neues_jahr

Joe Pulizzi war fleißig. Mehr als 40 Vorhersagen über die Entwicklung des Content Marketing aller Facetten im kommenden Jahr hat der Gründer des Content Marketing Institutes gesammelt.
Diese Prophezeiungen renommierter Experten reichen von der weiter forcierten Personalisierung von Content, dem endgültigen Durchbruch von Video (sogar im B2B) bis hin zur Verschmelzung der bisher getrennten Bewusstseinswelten ‚Produkte-als-Content‘ und ‚Content-als-Produkte‘. Keine rätselhaften Verse wie bei Nostradamus, sondern alles fachlich begründet, sauber aufgelistet und in ein e-book überführt.
Gleich aufschlagen

Onlinewerbung überholt Printwerbung

2015 ist es nun erstmals passiert: Die Onlinewerbung ist das umsatzstärkste Segment im deutschen Medienmarkt und lässt sogar die Printwerbung hinter sich. Zu diesem spektakulären Ergebnis kommt die Unternehmensberatung Schickler in ihrer diesjährigen Werbemarktanalyse „Schickler Media Index“ in Kooperation mit HORIZONT. 7,1 Milliarden Euro des gesamten Werbeumsatzes von 42 Milliarden Euro entfallen danach auf die Onlinewerbung – Print schafft es nur auf 6,6 Milliarden.
2016 soll sich Online weiter absetzen und es sogar auf 7,7 Milliarden Euro Umsatz bringen.
Hier geht es zum Artikel

Vergolden Sie Ihr Chrome fürs Content Marketing

chrome

Verehrte Content Marketer „auf“ Google Chrome: Hier sind fünf äußerst brauchbare Extensions, die Ihren beruflichen Alltag mit dem Google-Browser erleichtern, gerade wenn es um die fachlichen Anforderungen im Content Marketing geht.
„OneTab“ zum Beispiel sorgt wieder für Ordnung und Speed, wenn einem die zig (zwangsweise) geöffneten Browserfenster Geist und Rechner lahmlegen. „RiteTag“ zaubert Ihnen die besten Hashtags in Ihre Posts. Und „Meldium“ kümmert sich um Ihren Wald an Accounts und Logins – nahezu berührungslos…
Zu den Google-Chrome-Erweiterungen

Edeka-Weihnachtsspot „Heimkommen“: Viraler Verkaufshemmer?

edeka

Je emotionaler, desto viraler! So brachten wir das gewisse Etwas erfolgreicher (Werbe-)Videos in der vorangegangenen Newsletter-Ausgabe auf den Punkt. Doch das Spiel mit den Emotionen der User kann auch nach hinten losgehen – und die Verkäufe der Marke mindern.
Dies will eine Neuromarketing-Studie des Instituts Ratingagentur Advertising zumindest für einen der meistgeteilten Clips des Jahres 2015 herausgefunden haben: Edekas Werbespot „Heimkommen“. Ein kontroverser Ansatz in Sachen Videonutzung und -Nutzen, der die Content-Marketing-Gemüter in Wallung bringen dürfte.
Beurteilen Sie selbst

Die Instagram-Marketing-Bibel

Instagram wächst und wächst. Und wird zunehmend interessanter als Werbeplattform im Content Marketing Mix. Wenn Sie es künftig richtig krachen lassen wollen über das Fotonetzwerk, sollten Sie sich vielleicht den Dezember-Report zum „Instagram Marketing“ der Online Marketing Rockstars unter den Weihnachtsbaum legen.
Hier sind die Details

Verwandte Beiträge: