AdWords

29. August 2017 0 Kommentare

AdWords ist ein Online-Werbedienst des US-amerikanischen Suchmaschinenbetreibers Google. Gegen Bezahlung haben AdWords-Teilnehmer die Möglichkeit, Text-Anzeigen möglichst hochranging auf den Trefferseiten der Suchmaschine sowie auf Webseiten des Google-Netzwerks („Partnerwebsites“) erscheinen zu lassen. AdWords-gepushte Anzeigen sind auf den Ergebnisseiten der Google-Suche stets als solche gekennzeichnet und finden sich ganz oben über den organisch erzeugten Treffern.
„Mechanisch“ funktioniert das über ein von Google bereitgestelltes Online-Tool, mit dem der Werbetreibende sich erfolgversprechende, zu seinem Angebot passende „Adwords“ (Suchbegriffe bzw. Keywords) oder auch Adword-Kombinationen ersteigert: Je nach Nachfrage und Erfolgswahrscheinlichkeit variiert der Preis der Begriffe. Abgerechnet wird bei einer AdWords-Kampagne jeweils für die dann tatsächlich von den Endnutzern geklickten Anzeigen, die mit den gebuchten Adwords in Verbindung stehen. Kosten und Nutzen einer AdWords-Kampagne sind daher nur schwer vorhersagbar, weshalb das jeweilige Budget oder die preisliche Schmerzgrenze für einen Klick achtsam voreingestellt werden sollte.
AdWords ist Googles passendes Gegenstück zu seinem Werbenetzwerk AdSense - ersteres ist für Werbetreibende konzipiert, letzteres für Publisher.
Neben AdSense ist AdWords eine der wichtigsten Einnahmequellen von Google.

In unserem Blog befassen wir uns ausführlicher mit dem Thema Suchmaschinenmarketing (SEM) und seinen Teilbereichen Suchmaschinenwerbung und Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Zurück-Button Glossar - Airmotion Media