Adblocking boomt, Display-Werbung stirbt – Native Ads!

Um die klassische Anzeigenwerbung, online wie offline, steht es gar nicht gut – jetzt auch hochoffiziell, wie unser Artikel belegt. Das Gegenmittel: Native Ads und Content Marketing. Wir präsentieren Ihnen einige frische, praxisnahe Beiträge, wie diese funktionieren, sogar im Printbereich.

Weltkarte beweist: Display-Werbung vom Aussterben bedroht

adblocker

Online-Nutzer stehen auf den Einsatz von Adblockern. Das neue iOS 9 wird Ad-Blocking-Funktionen sogar integriert haben. Damit wird auch auf den mobilen Geräten die Luft für das klassische Businessmodell zunehmend dünner. Eine neue Studie beziffert die Ausfälle an Werbeeinahmen für die Medien in den Jahren 2015 und 2016 auf insgesamt 63 Milliarden US-Dollar. Dem Ganzen ein Schnippchen schlagen? Mit Native Advertising!
Lesen Sie hier die ganze Meldung

Advertorials: Mit diesen 6 Tipps funktionieren sie

Fünf Jahre Erfahrung im noch recht jungen Businessfeld Advertorials sind eine Menge. Das Fachmagazin t3n kann auf diesen Erfahrungsschatz mit dem vielversprechenden Online-Werbeformat zurückblicken. Seit 2010 vermarktet das digitale Businessmagazin „Sponsored Posts“ – und zieht nun Bilanz: Wann funktioniert ein Advertorial und wann nicht? Sechs leicht verdauliche Zutaten sichern das Gelingen.
Hier geht es zum Rezept

Wann Sie NICHT aufs Content Marketing setzen sollten

content-marketing_koenner

Innovative Unternehmen setzen auf Content. Doch „der Bogen vom Content zum Marketing ist dann genauso falsch wie schnell gespannt“, verrät PR-Berater und Content-Marketing-Experte Stefan Schütz. Gerade in Sachen Content Marketing führe gefährliches Halbwissen schnell zu sinnlosem Aktionismus. Wann ein Unternehmen auf Content Marketing setzen sollte (oder besser nicht) und wer dann wie ran darf (inhouse oder über externe Experten), verrät der ZIELBAR-Autor in diesem äußerst praxisnahen wie unterhaltsamen, videogarnierten Artikel.
Gleich reinlesen

Lokalzeitungen: Mit Content Marketing aus der Anzeigenkrise

zeitung

Anzeigenkunden verringern ihre Print- und Online-Werbung, weil die Ineffizienz solcher Maßnahmen schmerzhaft messbar geworden ist. Die Einnahmequelle der Zukunft haben Zeitungs- und Zeitschriftenverlage jedoch quasi schon im Haus: „Redaktion goes Content Marketing“ lautet die Devise. Tom Levine, Chefredakteur bei KircherBurkhardt, macht gute Stimmung und gibt anschauliche Beispiele, was Redakteure vom Marketing lernen können.
Hier geht es zum Text

Native Advertising: Durchblick dank Infografik

Inzwischen wird eine Vielzahl von Werbeformaten unter dem Begriff Native Advertising vermarktet. Da geht schnell der Überblick verloren. Welche Formate gibt es genau? Wie und wo werden sie genau eingesetzt, mit welcher Optik, Kennzeichnung, Zielgruppe usw.? Maarit Plewka stattet uns via nativemarketer mit einer äußerst nützlichen Übersicht aus.
Hier ist das gute Stück

Verwandte Beiträge: